Skip to Content

FAQ

Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Thema Priceless Planet Coalition.

Warum engagiert sich  Mastercard für Nachhaltigkeit und hat die Priceless Planet Coalition ins Leben gerufen?

Unter dem Motto „doing well by doing good“ engagiert sich Mastercard seit vielen Jahren für Umweltschutz, Nachhaltigkeit und Inklusion. Dies alles ist fester Bestandteil unserer Unternehmensphilosophie und wird von unseren Mitarbeiter:innen tagtäglich gelebt. Seit mehr als einem Jahrzehnt gehört Mastercard zu den führenden Unternehmen auf dem Gebiet der finanziellen Inklusion und hat den Dreiklang aus ökonomischer, ökologischer und sozialer Nachhaltigkeit als Herzstück in seiner Geschäftsstrategie verankert.

Doch eine lebenswerte Umwelt für nachfolgende Generationen ist kein Selbstläufer, Wirtschaft und Gesellschaft müssen konsequent nachhaltig ausgerichtet werden. Das nächste Jahrzehnt ist entscheidend dafür, welche Lebensbedingungen zukünftige Generationen vorfinden. Deshalb hat sich Mastercard anspruchsvolle Ziele gesetzt und eine Nachhaltigkeitsstrategie entwickelt, die wichtige Bereiche wie Klimaschutz, Biodiversität, Energieeinsparungen und Müllvermeidung umfasst. Wir wollen eine Zukunft, in der Natur und Klima geschützt werden, weniger Menschen Not erleiden und die Gesellschaft zusammenhält. Und Tempo ist gefragt. Daher beschleunigen wir unsere Aktivitäten gegen den Klimawandel und nutzen die Kraft unseres Partner:innennetzwerks, um eine kreislauforientierte, nachhaltige Wirtschaft zu fördern.

Was ist die Priceless Planet Coalition?

Die Priceless Planet Coalition ist die globale Klimaschutzinitiative von Mastercard. Wir kooperieren mit NGOs, Banken, Acquirern, Händler:innen und anderen Partner:innen, um gemeinsam den Klimawandel zu bekämpfen.

Wie viele Bäume werden gepflanzt?

Die Priceless Planet Coalition hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2025 100 Millionen Bäume zu pflanzen und Wälder wieder aufzuforsten. Wiederaufforstung ist eine der sinnvollsten und effektivsten Möglichkeiten, um den Klimawandel zu bekämpfen.

Warum ist Wiederaufforstung eine sinnvolle Maßnahme im Kampf gegen den Klimawandel?

Bäume zu pflanzen ist eine langfristige Investition in unsere Zukunft. Wiederaufforstung in großem Maßstab ist eine effiziente, naturbasierte Lösung, um die Auswirkungen von Treibhausgasemissionen abzuschwächen. Unser Ziel bei jedem Wiederaufforstungsprojekt ist es nicht nur, den Nutzen für das Klima, sondern auch für die Gesellschaft und die Biodiversität des Planeten zu maximieren. Nachhaltige Aufforstungsprojekte tragen dazu bei, das Auftreten von klimabedingten Katastrophen und extremen Wetterereignissen wie Überschwemmungen zu verringern. Wiederaufgeforstete Wälder reinigen die Luft zum Atmen, schützen den Lebensraum von Wildtieren, verbessern die Ernährungsbedingungen der Bevölkerung vor Ort und schaffen Arbeitsplätze. In jedem Wiederaufforstungsprojekt bauen wir Partnerschaften mit lokalen Regierungen und Gemeinden auf, um eine langfristige Waldbewirtschaftung zu fördern.

Was passiert, nachdem die Bäume gepflanzt wurden?

Wir haben uns verpflichtet, nicht nur 100 Millionen Bäume zu pflanzen, sondern ihr Wachstum auch über einen Zeitraum von fünf Jahren zu überwachen und kontinuierlich zu bewerten, um sicherzustellen, dass sie gedeihen und ihr Potenzial als Kohlenstoffsenker voll ausschöpfen können. Das Ziel unserer globalen Klimaschutzinitiative ist es, Veränderungen anzustoßen und eine sinnvolle, nachhaltige Wirkung zu erzielen.

Wann lassen sich die ersten Effekte der Wiederaufforstung erkennen?

Dies hängt von dem Standort und der Anpflanzungsmethode ab. Die meisten Baumarten benötigen jedoch Jahre des Wachstums, um Kohlenstoff in messbarem Umfang zu binden. Aus diesem Grund wenden wir strenge Verfahren an, um unsere Wiederaufforstungssprojekte über lange Zeiträume hinweg zu überwachen und kontinuierlich zu bewerten. 

Wo werden die Wälder wiederaufgeforstet?

Gemeinsam mit unseren Partner:innen Conservation International und World Resources Institute wurden Wälder identifiziert, die den größtmöglichen positiven Einfluss auf unser globales Klima, die Gesellschaft und die Biodiversität unseres Planeten haben. Das sind vor allem Wälder in Australien, Brasilien und Kenia.

Angesichts der zahlreichen Baumpflanzungsinitiativen, warum ist gerade die Priceless Planet Coalition eine effektive Initiative?

Wälder haben einen enormen Einfluss auf den Zustand unserer Umwelt und gehören zu den wertvollsten Ökosystemen für sämtliche Bewohner:innen der Erde. Im fortschreitenden Klimawandel verdienen sie daher besondere Aufmerksamkeit. Baumpflanzungsinitiativen müssen jedoch auf die richtige Weise erfolgen. Daher setzen wir bei der Wiederaufforstung von Wäldern auf ein Beratergremium von namhaften Forst- und Umweltexpert:innen, die mit den neuesten Forschungsergebnissen und Daten die Auswirkungen auf das globale Klima und die Artenvielfalt in den Baumpflanzgebieten analysieren. Wir haben uns dazu verpflichtet, nicht nur 100 Millionen Bäume zu pflanzen, sondern auch ihr Wachstum über einen Zeitraum von fünf Jahren zu überwachen und kontinuierlich zu bewerten, um sicherzustellen, dass die Bäume gedeihen und ihr Potenzial als Kohlenstoffsenker voll ausschöpfen. Dabei arbeiten wir sehr eng mit den Forstexpert:innen der Umweltschutzorganisationen Conservation International und World Resources Institute zusammen. Effektive Aufforstungsprojekte erfordern die Zusammenarbeit mit den lokalen Regierungen und Gemeinden. In jedem Projekt arbeiten wir proaktiv und partnerschaftlich mit der lokalen Bevölkerung zusammen und geben der Zusammenarbeit mit lokalen Interessensgruppen im Hinblick auf eine langfristige Waldbewirtschaftung Vorrang.

Unterstützt die Priceless Planet Coalition auch lokale Aufforstungsprojekte?

Die Priceless Planet Coalition unterstützt keine lokalen Aufforstungsprojekte. Die Priceless Planet Coalition ist eine globale Initiative und fokussiert sich auf Projekte und Regionen, die den größtmöglichen positiven Einfluss auf das globale Klima, die Gemeinschaft und die biologische Vielfalt haben. Von der Wiederaufforstung der identifizierten Wälder in Australien, Brasilien und Kenia und den damit einhergehenden positiven Auswirkungen auf unser Klima profitieren wir alle, auch auf lokaler Ebene.

Wer sind unsere Partner:innen Conservation International und World Resources Institute?

Conservation International und das World Resources Institute sind globale Organisationen, die für Erhalt des Planeten aktiv sind. Die NGO Conservation International setzt sich für den Erhalt natürlicher Lebensräume ein und zeigt auf, welch immense Rolle die Natur für die Menschheit spielt. Bis heute hat Conservation International dazu beigetragen, mehr als 6 Millionen Quadratkilometer Land und Meer in über 70 Ländern zu schützen. Conservation International hat Standorte in mehr als 30 Ländern. Das World Resources Institute ist als Forschungsorganisation in mehr als 60 Ländern tätig. Expert:innen arbeiten eng mit Entscheidungsträger:innen zusammen, um nachhaltige Ideen zum Erhalt natürlicher Ressourcen in die Tat umzusetzen und so die Grundlage für wirtschaftliche Chancen und menschliches Wohlergehen zu schaffen.

Warum ist die Priceless Planet Coalition vergleichsweise teurer als andere Initiativen?

In unserer globalen Klimaschutzinitiative kostet ein Baum durchschnittlich 2 Euro. Wir wissen, dass unsere Bäume etwas mehr kosten als in anderen Aufforstungsprojekten, da wir einen wissenschaftlich fundierten Ansatz für die Wiederaufforstung von Wäldern verfolgen und das Wachstum über einen Zeitraum von 5 Jahren, nachdem der Setzling gepflanzt wurde, überwachen.

Warum arbeitet die Priceless Planet Coalition mit Unternehmen, deren Geschäftsmodell unserem Klima eigentlich schadet?

Es obliegt jedem Unternehmen, sich unabhängig von seiner geografischen Lage oder seiner Branche anzuschließen und Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels zu ergreifen. Wir sind überzeugt, dass wir gemeinsam viel erreichen können, wenn wir unser Kund:innen- und Partnerschaftsnetzwerk sowie unsere kollektive Reichweite nutzen. Die Partner:innen unserer Priceless Planet Coalition sind fest entschlossen, zur Wiederaufforstung von 100 Millionen Bäumen beizutragen, was einen klaren und nachgewiesenen Nutzen für den Klimaschutz hat. Sie alle werden die Verbraucher:innen einbinden und zu diesem Ziel beitragen. Unsere Aufgabe ist es, diese Aktivitäten gegen den Klimawandel gemeinsam mit unseren Partner:innen zu beschleunigen und unser ambitioniertes Ziel 100 Millionen Bäumen bis 2025 zu pflanzen, zu erreichen.

Warum finanziert Mastercard die Priceless Planet Coalition nicht komplett selbst?

Die Lösung des Klimaproblems bedarf kollektiver Maßnahmen - Unternehmen und Verbraucher:innen sollten zusammenarbeiten. Wir haben unsere globale Klimaschutzinitiative gegründet, weil Wiederaufforstung eine der sinnvollsten und effektivsten Maßnahmen gegen den Klimawandel ist und Unternehmen und Verbraucher:innen involviert. Unser Ziel ist es nicht nur, 100 Millionen Bäume zu pflanzen, sondern auch das Bewusstsein für die klimatische Herausforderung zu schärfen und Verbraucher:innen darüber aufzuklären, wie sie selbst aktiv werden können. Wir tragen die Kosten, die mit dem Management und der Verwaltung der Priceless Planet Coalition verbunden sind. Somit müssen diese Kosten nicht von den Koalitionspartner:innen getragen werden, was ihnen hilft, sich auf kosteneffiziente Weise an den Wiederaufforstungsmaßnahmen zu beteiligen.

Was weiß Mastercard überhaupt über Wiederaufforstung und warum setzt sich das Unternehmen dafür ein?

Der Klimawandel ist eine der größten Herausforderungen für unseren Planeten und es bedarf kollektiver Handlungen. Unternehmen sind Teil des globalen Ökosystems. Ökosysteme erfordern per Definition Gleichgewicht, Vielfalt und eine Sichtweise, die über die eigene Person und die unmittelbare Zukunft hinausgeht. Sie erfordern die Einsicht, dass wir als Netzwerk stärker sind, als als Einzelperson. Das nennen wir den Netzwerkeffekt – die Idee, dass der Wert des Ganzen größer ist als die Summe seiner Teile. Unser Netzwerk ist die Grundlage für unser Handeln. Aktivieren wir unser Netzwerk, können wir reale Herausforderungen wie finanzielle Inklusion und Nachhaltigkeit gemeinsam angehen und so mehr erreichen. Es ermöglicht uns, fachkundige Partner wie Conservation International und das World Resources Institute zusammenzubringen, um die Bemühungen der Priceless Planet Coalition zu lenken und sicherzustellen, dass wir bei der Auswahl, Umsetzung und Überwachung unserer Aufforstungsprojekte strenge wissenschaftlich fundierte Verfahren anwenden. Es bedeutet, dass wir Expert:innen wie Todd Stern, Izabella Teixeira und Bo Lidegaard in einem engagierten Beraterausschuss zusammenzubringen, um die langristige Ausrichtung der Priceless Planet Coalition zu unterstützen.

Die Priceless Planet Coalition forstet Wälder in Regionen auf, die von Naturkatastrophen wie Waldbränden betroffen sind. Wie steht Mastercard dazu, wenn Aufforstungsprojekte nach kurzer Zeit zerstört werden?

Während der australischen Buschbrandsaison 2019 und 2020 brannten mehr als 18,6 Millionen Hektar Land, wobei mindestens 37 Menschen und Millionen von Tieren ums Leben kamen und mehr als 5.900 Gebäude zerstört wurden. Neunhundert Millionen Tonnen Kohlendioxid wurden in die Atmosphäre freigesetzt, was fast dem Doppelten der jährlichen Gesamtemissionen des Landes aus fossilen Brennstoffen entspricht. Naturkatastrophen werden von Jahr zu Jahr heftiger. Die Priceless Planet Coalition sucht nach Möglichkeiten, das Risiko von Naturkatastrophen zu verringern und im Falle einer Katastrophe die Voraussetzungen dafür zu schaffen, dass sich Umwelt und Lebewesen schneller erholen können. Conservation International arbeitet in Partnerschaft mit der Minderoo Foundation daran, die von den Buschbränden betroffenen Gemeinden zu unterstützen und wiederzubeleben und die beschädigten Landschaften wiederherzustellen, während gleichzeitig ein langfristiges Konzept für den Umgang mit Waldbränden und die Widerstandsfähigkeit gegen Katastrophen entwickelt wird. Einfach nur mehr Bäume in brandgefährdeten Gebieten zu pflanzen, ist keine sinnvolle Wiederaufforstung, wenn in diesen Gebieten ein hohes Risiko für Buschbrände besteht. In einigen Fällen ist die beste Maßnahme für diese Gebiete eine ordnungsgemäße Landbewirtschaftung, d. h. weniger als mehr Bäume, um die Widerstandsfähigkeit gegen künftige Katastrophen zu erhöhen. Die Auswahl der Wiederaufforstungsprojekte erfolgt anhand von Kriterien, die einen maximalen Nutzen für das Klima, die Gemeinschaft und die biologische Vielfalt bringen. 

Wie viele Bäume werden gepflanzt?

Die Priceless Planet Coalition hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2025 100 Millionen Bäume zu pflanzen und somit Wälder in Australien, Brasilien und Kenia wieder aufzuforsten. Im vierten Quartal des Jahres 2021 geht es darum, mit 500.000 Bäumen zu diesem Ziel beizutragen. 

Wer beteiligt sich an der Aktion?

Dies ist eine gemeinsame Aktion von Mastercard, Banken, Acquirer und dem Handel. Um das Teilziel zu erreichen, 500.000 Bäume bis Ende 2021 zu pflanzen, hat Mastercard unter anderem die pay&grow Kampagne für den Handel ins Leben gerufen. An der Kampagne werden bis zu 35.000 Geschäfte teilnehmen. 

Wie können Händler an der pay&grow Kampagne teilnehmen?

Händler können an der Kampagne teilnehmen, indem sie die kostenfreien nachhaltigen pay&grow Werbemittel in ihrem Geschäft aufstellen und Mastercard® Zahlungen akzeptieren. Es ist keine Registrierung notwendig. Bitte wenden Sie sich an Ihren Acquirer, wenn auch Sie Mastercard® als Zahlungsart akzeptieren wollen und an der Aktion vom 1. Oktober bis 31. Dezember 2021 teilnehmen möchten.

Wo können Händler zusätzliche pay&grow Werbemittel bestellen?

Per E-Mail an payandgrow@mastercard-aktionsbuero.de können weitere kostenfreie, nachhaltig produzierte POS-Pakete bestellt werden. Nur solange der Vorrat reicht.

Wie können Karteninhaber:innen an der Aktion teilnehmen?

Indem sie vom 01. Oktober bis 31. Dezember 2021 in einem der teilnehmenden Geschäfte mit Mastercard® zahlen, können Karteninhaber:innen Bäume wachsen lassen – auch für Kleinstbeträge, denn jeder Beitrag zählt. Eine zusätzliche Registrierung ist nicht nötig.

Die teilnehmenden Geschäfte erkennt man an den pay&grow Werbemitteln.

Warum erhalten Händler ein Werbemittelpaket?

Ausgewählte SME Händler erhalten über ihren Acquirer die Mastercard pay&grow Werbemittel. Die Aktionsmaterialien dienen einem guten Zweck. Die Händler können durch ihre Teilnahme signalisieren, dass sie auf den Klimaschutz aufmerksam machen und Kunden:innen mobilisieren mit Mastercard zu bezahlen, dabei den lokalen Handel zu unterstützen und gleichzeitig Bäume wachsen lassen. 

Ist das Paket umweltfreundlich produziert?

Wir haben darauf geachtet, dass nicht nur der Versand, sondern auch die Produktion der Werbemittel klimaneutral ist und wir recycelte und nachhaltige Materialien einsetzen. Und das bedeutet: Die Werbemittel wurden aus recycelten Papieren und Kunststoffen hergestellt, die über die entsprechenden Siegel bzw. Zertifizierungen, wie beispielsweise FSC® oder dem „Blauen Engel“, das Umweltzeichen der Bundesregierung verfügen. Alle Pakete haben wir mit „UPS Carbon Neutral“ versendet.

Was kann ich tun, wenn ich an der Aktion nicht interessiert bin?

Das ist sehr schade, aber wenn Händler in Zukunft keine Werbemittel mehr erhalten möchte, dann können sich Händler an ihren Akquirer wenden.