Masterpass – Nutzungsbedingungen

Datum des Inkrafttretens: 24. Oktober 2017

  1. Einführung
    MasterpassTM von Mastercard ist ein digitaler Wallet-Service („Masterpass“) von Mastercard Europa SA, Chaussée de Tervuren 198A, B-1410, Waterloo, Belgien („Mastercard“) der elektronisch und bequem je nach Fallkonstellation Ihre ausgewählten Kontodaten, Zahlungen, Lieferungen und Treueprogramminformationen an einem Ort (einem „Masterpass-Wallet“) speichert und/oder diese Informationen auf Ihren Wunsch hin an teilnehmende Händler weitergibt, die den Masterpass-Checkout-Button (den „Masterpass-Checkout-Button“) auf ihrer Website, mobilen Website oder Smartphone-App (jeweils ein „Masterpass-Händler“) anzeigen.

    Diese Nutzungsbedingungen („NB“ oder „Bedingungen“) stellen eine rechtlich bindende Vereinbarung zwischen Ihnen und Mastercard dar. INDEM SIE SICH FÜR EIN MASTERPASS-WALLET REGISTRIEREN, WAS DAS ANKLICKEN UND AKZEPTIEREN DIESER BEDINGUNGEN EINSCHLIESST, ERKLÄREN SIE SICH MIT ALLEN ALLGEMEINEN GESCHÄFTSBEDINGUNGEN IN DIESEN BEDINGUNGEN EINVERSTANDEN. SIE ERKLÄREN SICH AUSSERDEM DAMIT EINVERSTANDEN, DEN GESCHÄFTSBEDINGUNGEN UND SONSTIGEN VEREINBARUNGEN DER AUSSTELLERBANK(EN) IHRER KARTE(EN) (WIE UNTEN DEFINIERT) NACHZUKOMMEN.

    „Sie“ (und alle Ableitungen davon) bedeutet: (a) wenn Sie diese Bedingungen in Ihrem eigenen Namen akzeptieren, Sie einzeln und (b) wenn Sie diese Bedingungen im Namen einer anderen Person, Firma oder juristischen Person akzeptieren – vorbehaltlich einer gültigen Autorisierung durch diese Person, Firma oder juristische Person – diese Person, Firma oder juristische Person. Sie versichern und garantieren, dass Sie: (i) mindestens 18 Jahre alt sind (oder das Mindestalter in Ihrer Gerichtsbarkeit für den Abschluss eines verbindlichen Vertrages haben), (ii) in der Lage sind, eine rechtsverbindliche Vereinbarung einzugehen, und dass Sie (iii) ein Staatsangehöriger von [einem der Länder], in denen Masterpass akzeptiert wird, sind. Wenn Sie diese Bedingungen im Auftrag einer Firma oder einer anderen juristischen Person abschließen, stellen Sie sicher, dass: (x) Sie die Befugnis haben, die juristische Person zu verpflichten, (y) diese juristische Person autorisiert ist, in der Gerichtsbarkeit, in der Sie tätig sind, Geschäfte zu tätigen und dass (z) alle Mitarbeiter, Verantwortliche, Beauftragte und andere Vertreter der juristischen Person, die Ihr Masterpass-Wallet verwenden, ordnungsgemäß ermächtigt sind, darauf zuzugreifen und Transaktionen mit Ihrem Masterpass-Wallet zu tätigen. WENN SIE DIESEN BEDINGUNGEN NICHT ZUSTIMMEN, DÜRFEN SIE SICH NICHT FÜR EIN MASTERPASS-WALLET REGISTRIEREN ODER MASTERPASS VERWENDEN.

  2. Einrichten Ihres Masterpass-Wallets
    Sie registrieren sich für Ihr Masterpass-Wallet, indem Sie Mastercard die auf den Registrierungsseiten für das Masterpass-Wallet aufgeführten Informationen mitteilen, einschließlich (und wo zutreffend) gültiger E-Mail-Adresse und Mobiltelefonnummer, Sicherheitsfrage/-antwort, Anmeldenachricht und Passwort. Sie können anschließend die Zahlungsinformationen (Kartennummer und Ablaufdatum), die Rechnungsinformationen sowie weitere Daten für Ihre Kredit-, Debit- und wieder aufladbare Prepaid-Karten („Karten“), Prämienkarten („Prämiennummern“), die von Masterpass unterstützt werden (wie auf den Registrierungsseiten aufgeführt), zusammen mit Ihren bevorzugten Versandinformationen speichern. Alle Informationen bezüglich Ihrer Karten, Prämiennummern sowie Ihre Versandinformationen werden in diesen Bedingungen zusammenfassend als „Zahlungsinformationen“ bezeichnet.

  3. Schutz und Aktualisieren Ihrer Kontoinformationen
    (a) Passwörter. Sie sind für die Sicherheit des Passworts für Ihr Masterpass-Wallet sowie für alle anderen Aktivitäten im Zusammenhang mit Ihrem Masterpass-Wallet und dessen Verwendung verantwortlich. Das schließt Aktivitäten anderer Personen ein (unabhängig davon, ob diese Aktivitäten autorisiert sind), die durch Ihr Versäumnis verursacht wurden. Sie müssen Mastercard unverzüglich über einen unbefugten Zugriff oder eine unbefugte Verwendung Ihres Masterpass-Wallets in Kenntnis setzen. Mastercard behält sich das Recht vor, Sie anzuweisen, Ihre Passwörter zu ändern, wenn Mastercard der Meinung ist, dass sie nicht mehr sicher sind.

    (b) Informationen aktuell halten. Sie sind allein dafür verantwortlich, die für Ihr Masterpass-Wallet bereitgestellten Informationen, darunter alle Zahlungsinformationen, immer aktuell zu halten und auf ihre Richtigkeit zu überprüfen. Mastercard ist zur Überprüfung der Echtheit, Gültigkeit, Richtigkeit oder Vollständigkeit der Zahlungsinformationen, die Mastercard in Ihrem Namen übermittelt, nicht verpflichtet. 

  4. Verwenden Ihres Masterpass-Wallets
    (a) Allgemein. Wenn Sie auf der Masterpass-Website oder einer anderen Website eines mit Masterpass verbundenen Wallets auf die Schaltfläche „Einkaufen beenden“ (oder ähnlich) klicken, übermittelt Mastercard Ihre ausgewählten Zahlungsinformationen an den Masterpass-Händler. Nachdem der Masterpass-Händler Ihre Zahlungsinformationen erhalten hat, wird Transaktion zur Verarbeitung versandt.

    (b) Mit Masterpass verbinden. Masterpass kann Ihnen die Möglichkeit bieten, Ihr Masterpass-Wallet mit von Ihnen ausgewählten Händlern zu verbinden, um durch zwei verschiedene Methoden das Bezahlen zu beschleunigen. Eine Methode wird Ihnen beim Bezahlvorgang auf einer Website oder in einer Anwendung eines Masterpass-Händlers bereitgestellt. Nachdem Sie Ihre Bestelldetails während des Bezahlvorgangs überprüft und bestätigt haben, erscheint ein Fenster, in dem Sie die Möglichkeit haben, Ihr Masterpass-Wallet mit dem Masterpass-Händler zu verbinden. Die zweite Methode zum Verbinden ist, auf die Schaltfläche "Mit Masterpass verbinden" auf der Website oder in der Anwendung eines Masterpass-Händlers zu klicken. Sie haben dann die Möglichkeit, die Verbindung Ihres ausgewählten Masterpass-Wallets mit einem bestimmten Masterpass-Händler zu genehmigen. Sobald Ihr Wallet mit einem Masterpass-Händler verbunden ist, sehen Sie Ihre relevanten Zahlungsinformationen direkt, wenn Sie auf der Website oder in der Anwendung dieses Händlers „Mit Masterpass einkaufen“ anklicken. Sie müssen sich dann nur noch in Ihr Masterpass-Wallet einloggen, um die Transaktion abzuschließen.

    (c) Express-Zahlung. Bestimmte Masterpass-Händler bieten Ihnen die Möglichkeit einer „Express-Zahlung", mit der Sie zahlen können, ohne sich in Ihrem Masterpass-Wallet anzumelden, wenn Sie auf der Website des Masterpass-Händlers angemeldet sind. Wenn ein Masterpass-Händler eine Express-Zahlung anbietet, werden Sie beim Verbinden Ihres Wallets mit dem Händler benachrichtigt und haben die Möglichkeit, die Verbindung Ihres Masterpass-Wallets für die Express-Zahlung zu erlauben oder abzulehnen. Wenn Sie die Express-Zahlung bei einem Masterpass-Händler aktivieren und auf der Website oder in der Anwendung des Händlers angemeldet sind, können Sie Ihre Transaktion abschließen, indem Sie während des Bezahlvorgangs auf die Schaltfläche „Mit Masterpass einkaufen" klicken. Sie können die Verbindung Ihres Wallets mit einem Händler jederzeit auf der Seite Verbindungen in den Kontoeinstellungen Ihres Masterpass-Wallets trennen.

    (d) Transaktion mit Masterpass-Händler. Jede Transaktion, die Sie mit Ihrem Masterpass-Wallet tätigen, stellt eine direkte vertragliche Beziehung zwischen Ihnen und dem Masterpass-Händler dar und die Geschäftsbedingungen des Masterpass-Händlers gelten für alle Aspekte dieser Transaktion. Mastercard ist an der Bearbeitung Ihrer Transaktion nicht beteiligt und haftet für diese Transaktion weder Ihnen noch dem Masterpass-Händler gegenüber.

  5. Verwendungen Ihrer Zahlungsinformationen
    (a) Ihre Verpflichtungen. Sie sind allein dafür verantwortlich, sicherzustellen, dass Ihre Verwendung von Masterpass mit den Geschäftsbedingungen übereinstimmt, die für Ihre Karten und Prämiennummern gelten, die Sie in Ihrem Masterpass-Wallet speichern und darüber verwenden. Sie sind zudem für alle Belastungen oder Ausgaben Ihrer Karten oder Prämiennummern verantwortlich, die sich aus Transaktionen ergeben, die unter Verwendung Ihrer von Masterpass übermittelten Zahlungsinformationen getätigt werden. Das schließt alle Gebühren ein, welche die Ausstellerbanken Ihrer Karten oder Prämiennummern in Verbindung mit den Transaktionen erheben. Sie sind allein dafür verantwortlich, dass alle geltenden Steuern, die sich aus Transaktionen ergeben, die unter Verwendung Ihrer von Masterpass übermittelten Zahlungsinformationen getätigt werden, gemeldet und bezahlt werden. Sie sind außerdem dazu angehalten, alle geltenden Steuergesetze im Zusammenhang mit diesen Transaktionen einzuhalten.

    (b) Mastercard ist kein Kartenaussteller. Mastercard ist weder ein Kreditinstitut im Sinne von Art. 4 der Verordnung (EU) Nr. 575/2013 noch ein Zahlungsdienstleistungsinstitut im Sinne des Zahlungsdiensteaufsichtsgesetzes und bietet diese Dienste nicht an. Mastercard stellt keine Karten oder Prämiennummern aus. Alle Fragen oder Anmerkungen bezüglich Ihrer Karten oder Prämiennummern müssen an die Bank oder das Finanzunternehmen gerichtet werden, die oder das Ihre Karte ausgestellt hat, bzw. an die Partei, die, falls zutreffend, die Prämiennummern anbietet, nicht jedoch an Mastercard.

    MASTERCARD ÜBERNIMMT KEINE GEWÄHR DAFÜR, DASS IHRE KARTEN ODER PRÄMIENNUMMERN GÜLTIG SIND ODER AKZEPTIERT WERDEN, ODER DASS DIE PARTEIEN, DIE IHRE KARTEN ODER PRÄMIENNUMMERN AUSGESTELLT HABEN, IHRE ANGEFORDERTEN TRANSAKTIONEN GENEHMIGEN ODER AUSFÜHREN WERDEN.

  6. Lösung von Transaktionsproblemen
    Sollten Sie irgendwelche Bedenken hinsichtlich einer Transaktion mit Masterpass haben, wenden Sie sich an den Händler, mit dem Sie die Transaktion durchgeführt haben. Sie könnten in Bezug auf die Gebühren für Transaktionen, die auf Ihre registrierten Karten erhoben werden, auch bestimmte Rechte und Schutzmaßnahmen haben; diese können sich aus Ihrer Vereinbarung mit dem Kreditinstitut oder Zahlungsdienstleistungsinstitut, das Ihre Karte ausgestellt hat, oder aus dem jeweils anwendbaren Recht ergeben. Für weitere Informationen und die anwendbaren Gesetze lesen Sie Ihre Vereinbarung mit dem Aussteller Ihrer Karte.

  7. Lizenzgewährung
    (a) Masterpass-Lizenz. Solange Sie diese Bedingungen einhalten, gewährt Ihnen Mastercard eine begrenzte, nicht-exklusive, wie besehene, widerrufliche, nicht übertragbare, nicht unterlizensierbare Lizenz für die Verwendung eines Masterpasses ausschließlich zur Speicherung und Übertragung Ihrer Zahlungsinformationen an Masterpass-Händler.

    (b) Mobil-App-Lizenz. Solange Sie diese Bedingungen einhalten, gewährt Ihnen Mastercard eine begrenzte, nicht-exklusive, nicht übertragbare, widerrufbare, nicht unterlizensierbare Lizenz für die Mobil-App, die direkt von der Masterpass-Website oder von einem seriösen digitalen Marktplatz (wie Apple Store oder Google Play) heruntergeladen werden muss. Die App darf nur im Objektcode-Format, für Ihren persönlichen Gebrauch zu rechtmäßigen Zwecken und auf einem einzigen kompatiblen Mobilgerät, das Sie besitzen oder kontrollieren, verwendet werden. Die App darf außerdem nur verwendet werden, um in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen Ihr Masterpass-Wallet zu verwenden und darauf zuzugreifen. Sie dürfen die Mobil-App nicht reproduzieren, verteilen, öffentlich anzeigen oder öffentlich ausführen. Sie dürfen die Mobil-App nicht für Zwecke verwenden, für die sie nicht ausdrücklich entworfen wurde. Der Begriff Mobil-App, wie in diesen Bedingungen verwendet, umfasst alle Aktualisierungen oder Änderungen der Mobil-App, die Ihnen von Mastercard zur Verfügung gestellt werden (sofern nicht mit separaten Bedingungen versehen). Wenn für Sie nach dem geltenden Recht die Nutzung der Mobil-App verboten ist, dürfen Sie sie nicht verwenden.

    (c) Verbotenes Verhalten. Sie dürfen Masterpass nicht für andere Zwecke verwenden und dürfen nicht:
    (i) dekompilieren, rückentwickeln oder anderweitig auf den Quellcode für die Mobil-App oder anderweitig Masterpass betreffend zugreifen oder versuchen zuzugreifen oder versuchen eine Änderung an der Mobil-App oder Masterpass vorzunehmen (außer in dem Umfang, in dem das vorgenannte Verbot nach geltendem Recht nicht gestattet ist, wie z. B. unter §§ 69d Abs. 2 und 3 und 69e des deutschen Urheberrechtsgesetzes);
    (ii) auf die Dienste oder Systeme von Mastercard oder Masterpass zugreifen oder diese nutzen, außer wenn dies unter diesen Bedingungen zulässig ist, oder den Betrieb der Dienste oder Systeme von Mastercard beschädigen, beeinträchtigen oder behindern;
    (iii) Masterpass in Verbindung mit betrügerischen oder illegalen Handlungen, Transaktionen oder Geschäften verwenden;
    (iv) sich für ein Masterpass-Wallet mithilfe automatisierter Verfahren oder unter falschen oder betrügerischen Absichten registrieren;
    (v) die von oder im Auftrag von Mastercard verwendeten Sicherheitsmechanismen, auch in der Mobil-App, beeinträchtigen, umgehen oder ändern;
    (vi) automatisierte Systeme wie „Robots", „Spiders" oder „Offline-Reader“ verwenden oder starten, um auf Masterpass zuzugreifen;
    (vii) selbst oder im Namen einer Drittpartei als zwischengeschaltete Zahlungsstelle, Portaldienst oder Dienstleistungsbüro auftreten, worunter auch die Bearbeitung, Verarbeitung oder Übertragung von Geldern für eine Drittpartei fällt;
    (viii) vermieten, verleihen, verkaufen, weiterverkaufen oder in anderer Weise einer Partei den Zugriff auf Masterpass in Rechnung stellen;
    (ix) Viren, Würmer, Defekte, Trojanische Pferde oder andere Schadsoftware übertragen; oder
    (x) versuchen, irgendwelche der vorstehenden Handlungen durchzuführen, oder unterstützen oder erlauben, dass irgendjemand irgendeine der vorstehenden Handlungen durchführt.

    (d) Compliance mit Gesetzen. Sie müssen im Zusammenhang mit Ihrer Verwendung des Masterpasses alle geltenden internationalen, staatlichen, bundesstaatlichen oder lokalen Gesetze, Regeln, Richtlinien und behördlichen Vorschriften befolgen. Mastercard kann jederzeit aus irgendeinem Grund oder ohne jeden Grund Ihre Anfrage, ein Masterpass-Wallet zu registrieren, akzeptieren oder ablehnen und den Zugriff auf Ihr Masterpass-Wallet oder auf Zahlungsinformationen innerhalb Ihres Masterpass-Wallets deaktivieren oder anderweitig unterbrechen. Das gilt auch, wenn Mastercard betrügerische, illegale, nicht autorisierte oder unangemessene Handlungen vermutet.

  8. Textnachrichten, standortbasierte Informationen und Verwendung mobiler Anwendungen
    (a) Textnachrichten. Wenn Sie einen Mobilfunkanbieter haben, der Textnachrichten mit Masterpass unterstützt, können Sie bei der Registrierung für ein Masterpass-Wallet auswählen, ob Sie verschiedene Benachrichtigungen in Form von Textnachrichten auf Ihr Mobiltelefon empfangen möchten. Bei dieser Auswahl stimmen Sie ausdrücklich zu, solche Textnachrichten zu empfangen. Es gelten Ihre üblichen Preise (falls vorhanden) für das Empfangen von Textnachrichten, die Übertragungszeit und das Datenvolumen. Die Anzahl der Nachrichten, die Sie monatlich empfangen werden, variiert je nach Anzahl Ihrer Transaktionen und den während der Registrierung ausgewählten Benutzereinstellungen. Sie können Ihre Benutzereinstellungen jederzeit ändern, indem Sie sich in Ihrem Masterpass-Wallet anmelden und die entsprechenden Benutzereinstellungen in den Kontoeinstellungen ändern.

    (b) Nachrichten können verspätet ankommen. Wenn Ihr Mobiltelefon ausgeschaltet ist, keinen Empfang hat oder aus einem anderen Grund nicht empfangsbereit ist, empfangen Sie möglicherweise nicht alle Nachrichten oder die Nachrichten werden verzögert empfangen. Mobilfunk- und andere drahtlose Übertragungsdienste und Netzwerke sind systembedingt unsicher und gelegentlich unterbrochen, haben nur schwache oder unterbrochene Signale oder unterliegen anderen Ausfällen, auf die Mastercard keinen Einfluss hat.

    (c) Gebühren Dritter. Sie sind verantwortlich für alle Gebühren und Strafen, die Ihnen Ihr Telekommunikationsanbieter oder ein Drittanbieter im Zusammenhang mit Ihrer Verwendung des Masterpasses auf Ihrem mobilen Gerät in Rechnung stellt.

  9. Änderungen Ihres Masterpasses
    (a) Gebühren und Belastungen. Während Mastercard gegenwärtig Masterpass kostenfrei anbietet, wird Mastercard möglicherweise zukünftig nach eigenem Ermessen für Masterpass (oder zusätzliche Funktionen) eine Gebühr verlangen. Sollte das der Fall sein, wird Mastercard Sie im Voraus über diese künftigen Gebühren informieren und Ihre Einwilligung im nach dem geltenden Gesetz erforderlichen Maße erfragen. Mastercard behält sich zudem das Recht vor, Masterpass oder die Dienstleistungen und Systeme von Mastercard jederzeit einzustellen, zu bearbeiten oder zu verändern. Sollte das der Fall sein, wird Mastercard Sie im Voraus über solch eine Einstellung, Bearbeitung oder Änderung im nach dem geltenden Gesetz erforderlichen Maße informieren. Im Falle solcher Änderungen müssen Sie eventuell Ihre Zahlungsinformationen oder andere Daten bezüglich Ihres Masterpass-Wallets aktualisieren, um Masterpass weiterhin nutzen zu können.

    (b) Änderungen dieser Bedingungen. Mastercard ist jederzeit berechtigt, von Zeit zu Zeit die Bestimmungen dieser Bedingungen zu ändern oder andere Hinweise oder Benachrichtigungen bezüglich Mastercard bereitzustellen. Dies erfolgt durch Posting auf der Masterpass-Website oder Mobil-App, durch Zusendung über Masterpass oder per E-Mail über die mit Ihrem Masterpass-Wallet verbundene E-Mail-Adresse. Es wird 24 Stunden, nachdem Mastercard diese Hinweise und Benachrichtigungen veröffentlicht oder Ihnen per E-Mail bereitgestellt hat, davon ausgegangen, dass Sie diese Hinweise und Benachrichtigungen erhalten haben. Wenn Sie die Änderungen dieser Bedingungen oder sonstige Angaben oder Hinweise zu Masterpass nicht akzeptieren, ist Ihre einzige Möglichkeit, die Verwendung von Masterpass zu beenden und Ihr Konto aufzulösen. Wenn Sie weiterhin Masterpass nutzen, nachdem diese Änderungen in Kraft getreten sind, erklären Sie sich dadurch mit den Änderungen dieses Dienstes einverstanden.

  10. Feedback
    Von Zeit zu Zeit bittet Mastercard Sie um Feedback, Vorschläge, Anmerkungen oder Ideen (zusammenfassend „Feedback“) (oder Sie helfen uns von sich aus mit Ihrem Feedback) zu Masterpass oder anderen Produkten oder Dienstleistungen von Mastercard. Sie sind jedoch nicht verpflichtet, uns Ihre Meinung mitzuteilen. Sie erklären sich damit einverstanden, dass Mastercard Ihr Feedback für jedwede Zwecke und ohne irgendwelche Verpflichtungen, einschließlich der Verpflichtung zur Einhaltung der Vertraulichkeit, Zuteilung, Rechnungsführung, Vergütung oder anderen Mitteilungspflichten Ihnen gegenüber, nutzen kann.

  11. Eigentumsrecht und andere Rechte
    Bei Ihrer Vereinbarung mit Mastercard ist und bleibt Mastercard Eigentümer aller Rechte, Ansprüche und Interessen, darunter geistige Eigentumsrechte, an und bezüglich (a) Mastercard, einschließlich Masterpass-Wallet; (b) der Mobil-App; und (c) den Systemen und Dienstleistungen von Mastercard (zusammenfassend „Eigentum von Mastercard“). Mastercard, seine Lizenznehmer oder Drittpartei-Partner sind und bleiben Eigentümer aller Rechte, Ansprüche und Interessen an allen Namen, Handelsnamen, Handelsmarken, Dienstleistungsmarken, Slogans, Logos, Domainnamen oder anderen Indizien von Mastercard oder seinen Lizenznehmern oder Drittpartei-Partnern, die im Zusammenhang mit Masterpass verwendet werden, darunter „Masterpass“, „Masterpass-Wallet“, „Masterpass-connected Wallets“, „Masterpass-Online“, das Logo für den Masterpass-Checkout-Button und „Masterpass Checkout Services“ („Handelsmarken“). Sie dürfen keine Handelsmarke in irgendeiner Weise ohne die vorherige schriftliche Erlaubnis des Eigentümers dieser Handelsmarke verwenden. Mastercard behält alle Rechte am Eigentum von Mastercard und an Handelsmarken, die Ihnen nicht ausdrücklich in diesen Bedingungen gewährt wurden.

  12. Von Masterpass-Händlern angebotene Produkte und Dienstleistungen
    Werden mit Masterpass bei einem Masterpass-Händler angebotene Produkte oder Dienstleistungen gekauft, unterliegt der Kauf den spezifischen Geschäftsbedingungen des Masterpass-Händlers, die in der vollständigen Beschreibung dieser Produkte oder Dienstleistungen enthalten sind, und dieser Kauf stellt eine direkte vertragliche Beziehung zwischen Ihnen und dem Masterpass-Händler dar. Die Einbindung von Produkten oder Dienstleistungen eines Masterpass-Händlers in ein beliebiges Produkt, eine Dienstleistung oder Technologie, die einen Zahlungsvorgang mit dem Masterpass-Wallet ermöglicht oder erfordert, stellt keine Genehmigung, Billigung oder Gewährleistung durch Mastercard bezüglich dieser durch den Masterpass-Händler angebotenen Produkte oder Dienstleistungen dar.

  13. Websites Dritter
    Masterpass kann Inhalte Dritter und Links zu Websites Dritter sowie Popups enthalten, die von Dritten oder im Namen von Dritten betrieben werden, die von Masterpass unabhängig sind und weder Eigentum von Mastercard sind, noch von Mastercard kontrolliert werden („Websites Dritter“). Links zu Websites Dritter und Popups, die von Dritten oder im Namen von Dritten betrieben werden, dienen ausschließlich der Nutzerfreundlichkeit und stellen keine Bestätigung, Billigung oder Gewährleistung durch Mastercard dar. Darüber hinaus ist Mastercard nicht für die Inhalte, Sicherheit, den Betrieb oder die Verwendung von Websites Dritter oder die darüber angebotenen Produkte oder Dienstleistungen, oder für die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Zuverlässigkeit der über eine Website Dritter erhaltenen Informationen verantwortlich. Wenn Sie auf einen Link zu einer Website Dritter oder in ein Popup-Fenster einer Website Dritter klicken, verlassen Sie die von Mastercard kontrollierten Dienstleistungen. Persönliche Information, die Sie nach dem Verlassen von Masterpass versenden, wird von Mastercard weder gesammelt, noch kontrolliert. Diese unterliegt den entsprechenden Datenschutzbestimmungen oder Nutzungsbedingungen der Website der Drittpartei. Es liegt in Ihrer Verantwortung, diese Richtlinien einzusehen, bevor Sie Ihre Informationen auf der Website der Drittpartei eingeben, und Sie stellen Ihre Informationen auf eigenes Risiko bereit.

  14. Datenschutz
    Mastercard versteht, wie wichtig die Beachtung Ihrer Privatsphäre ist. In der Datenschutzrichtlinie wird beschrieben, wie Mastercard Ihre persönlichen Daten bezüglich Masterpass sammelt, verwendet, weiterleitet und schützt. Die Datenschutzrichtlinie beschreibt außerdem Ihre Wahlmöglichkeiten und Zugriffsrechte bezüglich Ihrer persönlichen Daten.

  15. Ihre Zusicherungen
    Sie sichern zu und verpflichten sich, dass (a) die Informationen, die Sie Mastercard bei Ihrer Registrierung für ein Masterpass-Wallet zur Verfügung stellen, wahr und richtig sind und Sie sie zu jeder Zeit korrekt und aktuell halten; und (b) dass Sie bei der Verwendung von Masterpass diese Bedingungen sowie alle geltenden lokalen, staatlichen, bundesstaatlichen und internationalen Gesetze, Regeln, Richtlinien und behördlichen Vorschriften befolgen.

  16. Schadloshaltung
    Sie halten Mastercard und seine Geschäftspartner sowie die leitenden Angestellten, Geschäftsführer, Mitarbeiter, Vertreter und Tochtergesellschaften von Mastercard und seinen Geschäftspartnern (die „schadlos gehaltenen Parteien“) schad- und klaglos gegen alle Ansprüche, Verbindlichkeiten, Schadensersatzforderungen (tatsächliche Schäden und Folgeschäden), Verluste, Bußgelder und Ausgaben (einschließlich Anwalts- und Expertengebühren sowie Ermittlungskosten), die durch Sie verursacht wurden und die sich in irgendeiner Weise aus (a) der Verwendung von Masterpass, (b) Ihrem Verstoß gegen die Bedingungen oder geltendes Recht (oder einem solchen Verstoß durch die Person, die Ihr Masterpass-Wallet benutzt), (c) Ihrer Fahrlässigkeit oder Ihrem vorsätzlichen Fehlverhalten, (d) einem Streitfall zwischen Ihnen und einem Dritten, einschließlich Masterpass-Händlern oder Finanzunternehmen oder (e) Ihrem Verstoß gegen die Rechte Dritter, einschließlich geistiger Eigentumsrechte, ergeben.

  17. Gewährleistungsausschluss
    (a) Genereller Haftungsausschluss. MASTERPASS WIRD „WIE DARGESTELLT“, „WIE VERFÜGBAR“ UND „MIT ALLEN MÄNGELN“ BEREITGESTELLT. DIE SCHADLOS GEHALTENEN PARTEIEN SCHLIESSEN ALLE GEWÄHRLEISTUNGEN, GLEICH OB AUSDRÜCKLICH ODER KONKLUDENT, AUS; HIERUNTER FALLEN AUCH JEGLICHE GEWÄHRLEISTUNGEN BETREFFEND MARKTGÄNGIGKEIT, INFORMATIONSQUALITÄT, UNGESTÖRTEN BESITZ, NICHT-VERLETZUNG, RECHTSMÄNGEL ODER EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK. MASTERCARD GARANTIERT NICHT, DASS DIE INFORMATIONEN AUF DER WEBSITE VON MASTERPASS (EINSCHLIESSLICH INFORMATIONEN ZU DEN PRODUKTEN UND DIENSTLEISTUNGEN EINES MASTERPASS-HÄNDLERS) ODER WEBSITE EINER DRITTPARTEI KORREKT, VOLLSTÄNDIG UND AKTUELL SIND, ODER DASS DIE WEBSITE VON MASTERPASS ODER DIE WEBSITE EINER DRITTPARTEI FEHLERFREI UND OHNE UNTERBRECHUNGEN IST, KEINE SCHADSOFTWARE, ADWARE, VIREN, WÜRMER ODER ANDERE SCHADHAFTE CODES ENTHÄLT ODER SO FUNKTIONIERT, DASS IHREN ANFORDERUNGEN ENTSPROCHEN WIRD. MASTERCARD ÜBERNIMMT KEINE GEWÄHR DAFÜR, DASS MASTERPASS MIT IHRER HARDWARE, IHREN BETRIEBSSYSTEMEN ODER IHREN ANDEREN PROGRAMMEN FUNKTIONIERT, DIE SIE AUF IHREM COMPUTER ODER MOBILEN GERÄT INSTALLIERT HABEN. INFORMATIONEN, DIE SIE VON MASTERCARD ERHALTEN HABEN, KÖNNEN KEINERLEI GEWÄHRLEISTUNG ERZEUGEN. SIE ÜBERNEHMEN ALLE MIT IHRER NUTZUNG VON MASTERPASS VERBUNDENEN RISIKEN. ES LIEGT AUSSCHLIESSLICH IN IHRER VERANTWORTUNG ZU BESTIMMEN, OB MASTERPASS FÜR IHRE ANFORDERUNGEN ANGEMESSEN UND PASSEND IST.

    (b) Haftungsausschluss für Transaktionen. SIE ERKENNEN AUSDRÜCKLICH AN, DASS MASTERCARD KEINE KONTROLLE ÜBER TRANSAKTIONEN HAT, DIE MIT DURCH MASTERPASS IN IHREM AUFTRAG ÜBERMITTELTEN ZAHLUNGSINFORMATIONEN DURCHGEFÜHRT WERDEN, UND DASS MASTERCARD NICHT GEWÄHRLEISTEN KANN, DASS ALLE TRANSAKTIONEN AUSGEFÜHRT WERDEN ODER DASS DIE PERSON, DIE IHRE KARTE ODER PRÄMIENNUMMER AUSGESTELLT HAT, DIE VON IHNEN INITIIERTEN TRANSAKTIONEN AUTORISIEREN WIRD.

  18. Haftungsbeschränkung
    (a) Mastercards Haftung für Schäden, die durch leichte Fahrlässigkeit verursacht werden, unabhängig von ihrem rechtlichen Grund, ist wie folgt beschränkt:
    (i) Mastercard haftet bis zu dem Betrag der vorhersehbaren Schäden, die für diese Art von Vertrag aufgrund einer Verletzung wesentlicher Vertragspflichten typisch sind;
    (ii) Mastercard haftet nicht aufgrund einer leicht fahrlässigen Verletzung einer sonstigen Sorgfaltspflicht.

    (b) Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht für eine zwingende gesetzliche Haftung, insbesondere für die Haftung nach dem deutschen Produkthaftungsgesetz und die Haftung für Verletzungen des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit durch Verschulden. Darüber hinaus gelten solche Haftungsbeschränkungen nicht, wenn und soweit Mastercard eine bestimmte Garantie übernommen hat.

    (c) Die Unterabschnitte (a) und (b) gelten entsprechend für die Haftung von Mastercard für vergebliche Aufwendungen.
    (d) Sie müssen angemessene Maßnahmen ergreifen, um Schäden zu vermeiden und zu reduzieren.

  19. Kündigung
    (a) Laufzeit und Kündigung. Diese Bedingungen sind bis zur Kündigung gemäß diesem Abschnitt 19 wirksam. Mastercard kann jederzeit den Vertrag mit Ihnen über die Verwendung des Masterpasses beenden und kann jederzeit nachträglich Ihren Zugriff auf Ihr Masterpass-Wallet oder Ihren Zugang oder die Nutzung von Zahlungsinformationen in Ihrem Masterpass-Wallet mit oder ohne Grund und mit sofortiger Wirkung aussetzen. Das gilt auch, wenn Mastercard glaubt, dass (i) Ihre Kontaktinformationen nicht aktuell sind oder Sie nicht auf die an Sie gerichteten Mitteilungen antworten; (ii) die Informationen, die Sie zur Verfügung gestellt haben, um Ihr Masterpass-Wallet zu erhalten, falsch, ungenau, nicht aktuell oder unvollständig sind; (iii) Sie in illegale Handlungen verwickelt sind; (iv) Sie eine der vorliegenden Bedingungen verletzt haben oder (v) Ihr Masterpass Wallet seit mehr als vierundzwanzig (24) Monaten inaktiv ist. Mastercard wird Sie über die Kündigung durch eine Kündigungserklärung informieren. Sie können diese Bedingungen von Masterpass jederzeit aus beliebigen Gründen oder ohne Grund mit sofortiger Wirkung kündigen, indem Sie eine Kündigungserklärung an Mastercard richten und anschließend jegliche Nutzung von Masterpass und der Mobil-App beenden.

    (b) Wirkung der Kündigung. Nach Beendigung dieser Bedingungen aus irgendeinem Grund werden die Rechte und Lizenzen, die Ihnen in Bezug auf Masterpass eingeräumt wurden, sofort beendet und Sie müssen sofort die Nutzung von Masterpass beenden. Die Bedingungen, Konditionen und Gewährleistungen in diesen Nutzungsbedingungen, die auf Grund ihrer Beschaffenheit und ihres Kontexts dazu bestimmt sind, auch nach Beendigung der Nutzungsbedingungen gültig zu bleiben, behalten Ihre Gültigkeit: Abschnitt 5 (Verwendungen Ihrer Zahlungsinformationen), Abschnitt 6 (Lösung von Transaktionsproblemen), Abschnitt 10 (Feedback), Abschnitt 11 (Eigentumsrecht und andere Rechte), Abschnitt 13 (Websites Dritter), Abschnitt 14 (Datenschutz), Abschnitt 15 (Ihre Zusicherungen), Abschnitt 16 (Schadloshaltung), Abschnitt 17 (Gewährleistungsausschluss), Abschnitt 18 (Haftungsbeschränkung), Abschnitt 19 (Kündigung), Abschnitt 20 (US-Regierungsbeschränkungen), Abschnitt 25 (Geltendes Recht), Abschnitt 28 (Abtretung) und Abschnitt 30 (Informationen zu Online- und alternativen Beilegung von Streitfällen).

  20. US-Regierungsbeschränkungen
    Mit Bezug auf die Verwendung von Masterpass durch oder im Namen der Bundesregierung der USA enthalten die Rechte der technischen Daten und Software bezüglich Masterpass, die von Mastercard bereitgestellt wurden, nur jene Rechte und Lizenzen, die diesen Bedingungen entsprechen und in Übereinstimmung mit FAR 12.211 (technische Daten) und FAR 12.212 (Software) und, für Transaktionen des Verteidigungsministeriums, DFAR 252.227-7015 (technische Daten – kommerzielle Artikel) und DFAR 227.7202 (kommerzielle Computer, Software oder Computer-Software-Dokumentation) bereitgestellt werden.

  21. Kunden-Support
    Bitte rufen Sie den Support-Bereich auf der Masterpass-Website auf, wenn Sie Fragen oder Schwierigkeiten bei der Verwendung von Masterpass haben.

  22. Gesamte Vereinbarung
    Diese Bedingungen bilden die gesamte Vereinbarung zwischen Ihnen und Mastercard in Bezug auf den Vertragsgegenstand.

  23. Beziehung zwischen den Parteien
    Diese Bedingungen schaffen nicht die Voraussetzungen für und dürfen nicht ausgelegt werden für ein Joint Venture, eine Miteigentümerschaft, eine Partnerschaft, eine Agentur oder sonstige Beziehung zwischen Ihnen und Mastercard.

  24. Drittbegünstigte von Mastercard
    Sie bestätigen und erklären sich einverstanden damit, dass jedes Partner- und Tochterunternehmen von Mastercard ein Drittbegünstigter dieser Bedingungen ist und die Partner- und Tochterunternehmen von Mastercard berechtigt sind, Bestimmungen dieser Bedingungen, aus denen ihnen Vorteile (oder Rechte) erwachsen, unmittelbar durchsetzen und geltend machen zu können. Keine andere Person und kein anderes Unternehmen ist ein Drittbegünstigter dieser Bedingungen.

  25. Geltendes Recht
    Diese Bedingungen unterliegen den Gesetzen des Staates New York ohne Rücksicht auf Prinzipien des Kollisionsrechts. Wenn eine Klage oder ein Gerichtsverfahren unter diesen Bedingungen erlaubt ist, dann sind Sie und Mastercard verpflichtet, sich der persönlichen und ausschließlichen Zuständigkeit der staatlichen Gerichte und Bundesgerichte in Westchester County, New York, zum Zweck der gerichtlichen Lösung eines Streitfalls zu unterwerfen. Das obligatorische Verbraucherschutzgesetz bleibt von dieser Rechtswahlklausel unberührt, einschließlich des gesetzlichen Anspruchs auf Klageerhebung bei den Gerichten Ihrer Gerichtsbarkeit.

  26. Freistellung; Unwirksamkeit
    Das Versäumnis oder die Verspätung von Mastercard bei der Ausübung oder Durchsetzung eines Rechts oder einer Bestimmung der vorliegenden Bedingungen oder bei der Ausübung oder Durchsetzung von Rechten nach geltenden Gesetzen gelten nicht als Verzicht auf diese Bestimmungen oder Rechte. Sollte eine Bestimmung dieser Bedingungen von einem Schlichter oder einem zuständigen Gericht als ungültig festgestellt werden, so berührt dies nicht die übrigen Bestimmungen. Eine unwirksame Bestimmung in diesen Bedingungen wird durch die entsprechende gesetzliche Bestimmung nach geltendem Recht ersetzt.

  27. Auslegung
    Die Überschriften der Abschnitte in diesen Bedingungen dienen nur der Benutzerfreundlichkeit und haben keine rechtliche oder vertragliche Relevanz. Für die Zwecke dieser Bedingungen gilt: a) Auf die Worte „einschließen“, „umfassen" und alle ihre Ableitungen folgen die Worte „ohne Beschränkung“; (b) „wie“, „wie zum Beispiel“, „z. B.“ und Ableitungen dieser Begriffe bedeuten beispielhaft für eine Sache oder einen Sachverhalt und die Punkte, die auf diese Begriffe folgen, werden nicht als eine erschöpfende Liste angesehen; (c) das Wort „oder“ wird im umfassendsten Sinne von „und/oder“ verwendet und die Begriffe „oder“, „jede“, „eine“, „beide" und ähnliches und deren Ableitungen haben keine ausschließende Bedeutung; und (d) der Singular schließt den Plural ein und der Plural schließt den Singular ein. Keine Unklarheit wird gegen eine Partei auf der Behauptung beruhend ausgelegt, dass diese Partei den Text abgefasst hat.

  28. Abtretung
    Sie dürfen Ihre Rechte oder Pflichten aus diesen Bedingungen nicht abtreten oder übertragen. Jede behauptete oder erfolgte Übertragung oder Abtretung in Verletzung des Vorstehenden ist ungültig.

  29. Höhere Gewalt
    Mastercard haftet nicht für die Verzögerung der Erfüllung oder die Nichterfüllung einer seiner Verpflichtungen aufgrund von Ereignissen oder Umständen, die außerhalb seiner Kontrolle liegen.

  30. Informationen zur Online- und alternativen Beilegung von Streitfällen:
    2016 hat die Europäische Kommission eine Internet-Plattform zur Lösung von Online-Streitfällen ins Leben gerufen („ODR-Plattform“). Diese Plattform dient als außergerichtliche Kontaktstelle zur Beilegung von Streitfällen, die auf der Grundlage von Online-Kaufverträgen zwischen einem Verbraucher und einem Unternehmer entstanden sind. Die ODR-Plattform kann unter http://ec.europa.eu/consumers/odr aufgerufen werden.
    Mastercard ist nicht verpflichtet und verpflichtet sich auch nicht freiwillig, an einem alternativen Verfahren zur Beilegung von Streitfällen teilzunehmen.