Umsätze im Webshop

Sie betreiben einen Webshop und möchten Zahlungen mit Mastercard und Maestro Karten akzeptieren? Dazu benötigen Sie einen Vertrag mit einem Zahlungsdienstleister für die Abrechnung von Zahlungen für Händler – einem sogenannten Acquirer und ein paar technische Voraussetzungen, wie zum Beispiel ein passendes Plugin für Ihre Shop-Software.

Starten Sie noch heute und gehen Sie wie folgt vor:

  1. Suchen Sie sich einen Zahlungsdienstleister /Acquirer aus. Sie finden hier die Liste.
  2. Nehmen Sie Kontakt mit dem Dienstleister auf und lassen Sie sich Konditionen und Vertragsunterlagen zusenden.
  3. Der Zahlungsdienstleister eröffnet für Sie ein Händlerkonto und unterstützt Sie bei der Inbetriebnahme in Ihrem Online Shop.

Los geht's!

 

Mastercard bietet weltweit eine eigene Payment Gateway Lösung an, die in Zusammenarbeit mit Acquirer Kartenzahlungen in Onlineshops und Smartphone-Apps ermöglicht.

Hier finden Sie wertvolle Tipps für Ihren Online-Shop:

Vor dem Kauf

Rechtzeitig auf Zahlungsoption hinweisen

  • Mastercard Akzeptanzzeichen müssen sowohl auf der Zahlungsseite, als auch dort abgebildet sein, wo dem Karteninhaber entsprechende Zahlungsoptionen zur Auswahl stehen.
  • Akzeptanzzeichen wie auch SecureCode sollten auf der Homepage oder der Landingpage platziert werden.
  • Ebenso müssen sie gleichwertig und genauso häufig mit allen anderen Zahlungsoptionen, Akzeptanzzeichen, Logos oder Symbolen abgebildet sein.

Während des Kaufs

Für einen verständlichen Zahlungsprozess sorgen

  • Stellen Sie sicher, dass die Einzelheiten des Onlineeinkaufswagens nachvollziehbar sind und dass Ihre Zahlungsseite separat ist.
  • Im Kaufprozess dürfen keine unerwarteten Gebühren anfallen, denn dies ist der Hauptgrund für einen frühzeitigen Kaufabbruch.
  • Entwickeln Sie einen Express-Zahlungsprozess.

Onlinesicherheit gewährleisten und Zahlungsarten zulassen

  • Transaktionen aus dem E-Commerce und Kombi-Karten müssen korrekt identifiziert werden. Die Zahlungseite muss sicher sein.
  • Das Onlinetransaktionsdatum muss mit dem Versanddatum, nicht mit dem Bestelldatum übereinstimmen.
  • Nutzen Sie weitere Authentifizierungsmethoden, um den Karteninhaber zu identifizieren, wie beispielsweise:
    1. Mastercard SecureCode
    2. CVC2 Code
    3. Adressüberprüfung, wenn verfügbar
  • Stellen Sie sicher, dass Sie keine Zahlungsart diskriminieren und alle gleichwertig ermöglichen.

Nach dem Kauf

Zahlungsbelege – Ausdruck ermöglichen oder Zahlungsbeleg zusenden

  • Nach der Kaufbestätigung muss eine Seite mit ausdruckbarem Zahlungsnachweis abrufbar sein.
  • Der Beleg kann auch per E-Mail oder auf anderem Wege elektronisch versendet werden.
  • Alternativ kann der Zahlungsbeleg auch der Lieferung beigelegt werden.
  • Gelten für die Onlinetransaktion spezielle Bedingungen, müssen diese dem Karteninhaber vor Abschluss der Transaktion mitgeteilt und von ihm bestätigt werden (z.B. durch Setzen eines Häkchens oder Klicken auf „Absenden/Kauf bestätigen“).

Umtausch, Rückgabe, Stornierung – AGB deutlich ausweisen und Lesebestätigung anfordern

  • Allgemeine Geschäftsbedingungen müssen vor Transaktionsabschluss vom Karteninhaber akzeptiert werden.
  • Gibt es zusätzliche Regelungen zu Retouren bzw. Umtausch, Rückgabe, Stornierung und Rückerstattung des Kaufbetrags, müssen diese zusammen mit den Kontaktdaten ausgewiesen werden.
  • Dies gilt auch für weitere Bedingungen wie Lieferkonditionen, Porto, Liefergebühren und Garantien.