Mastercard® Geldautomatensuche SMS-Service

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Mastercard-Geldautomatensuche per SMS-Service

Für die Nutzung der Mastercard Geldautomatensuche per SMS-Service (‚Serviceleistung‘) gelten die nachfolgenden AGBs. Die natürliche oder juristische Person, die die Serviceleistung nutzt, wird im weiteren Text als „Nutzer“ oder „Sie“ bezeichnet. Der Anbieter der Serviceleistung, Mastercard International Incorporated, wird als „Mastercard“, „wir“ oder „uns“ bezeichnet.

DIE NACHFOLGENDEN AGBs STELLEN EINE RECHTSVERBINDLICHE VEREINBARUNG DAR. DURCH NUTZUNG DER SERVICELEISTUNG UND DURCH KLICKEN AUF „ICH HABE DIE AGBs GELESEN UND AKZEPTIERT“ GEBEN SIE AN, DASS SIE DIESE AGBs AKZEPTIEREN UND DIESE ALS VEBINDLICH ANERKENNEN.

Beschreibung der Serviceleistung

Mastercard ermöglicht dem Nutzer die Abfrage von Geldautomatenstandorten per SMS auf sein Mobiltelefon. Dies wird ausführlich in den Servicebeschreibungen erklärt, die Mastercard bisweilen zur Verfügung stellt. Die Mastercard-Serviceleistung endet, wenn die Textnachricht durch die Übertragungsquelle übermittelt wurde. Mastercard ist nicht verantwortlich für die Serviceleistung nach einer solchen Übertragung.

Nutzung der Serviceleistung

Der Nutzer ist verantwortlich für die Angabe des richtigen Telefonherkunftlandes sowie der korrekten Mobiltelefonnummer für ein aktives Mobiltelefonkonto bei einem teilnehmenden Anbieter. Der Nutzer ist gemäß seinen eigenen Vereinbarungen mit dem Mobilfunkanbieter für die finanzielle Verpflichtungen auf seinem Mobiltelefonkonto verantwortlich, über das auf die Serviceleistungen zugegriffen wird. Der Nutzer erkennt an, dass ihm Standard-SMS-Tarife und/oder andere Kosten für einen solchen Zugriff berechnet werden können. Mastercard haftet nicht, sofern Benutzer behaupten, dass sie keine Ermächtigung für eine Benutzung Mobiltelefone für diese Serviceleistungen gegeben haben. Der Nutzer trägt die volle Verantwortung für alle Ansprüche, die aus der Nutzung der Serviceleistung seitens des Nutzers durch natürliche und juristische Personen entstehen, die behaupten, keine Ermächtigung zur Nutzung ihres Mobilfunkkontos zum Empfang von Textnachrichten gegeben zu haben, oder durch natürliche und juristische Personen, die behaupten, keine Ermächtigung zur Nutzung und Belastung ihres Mobilfunkkontos gegeben zu haben.

Ist der Nutzer nicht Eigentümer des Mobiltelefons, das der Nutzer für diese Serviceleistung zu verwenden beabsichtigt, erklären Sie, dass Sie die Erlaubnis des Eigentümers vor der Nutzung der Serviceleistung erhalten haben. Wenn Sie das maßgebliche Volljährigkeitsalter noch nicht erreicht haben, erklären Sie, dass Sie die elterliche Erlaubnis und Zustimmung vor einer Nutzung erhalten haben. Die Serviceleistungen dienen dem persönlichen Gebrauch des Nutzers. Der Nutzer darf keinen Teil dieser Serviceleistung zur kommerziellen Verwendung übertragen oder weitergeben, senden oder verbreiten.

Probleme und Hilfe

Wenn Sie eine Serviceleistung anfordern und diese nicht erhalten, oder wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, lassen Sie uns dies bitte umgehend wissen, indem Sie „FAQ/Kontakt-Link“ auf mastercard.com auswählen und den Anweisungen folgen.

Benutzerinformationen

Die einzige Information, die vom Nutzer im Zusammenhang mit der Serviceleistung bereitgestellt wird, ist die Mobiltelefonnummer und das ausgewählte Land, wohin die angegebenen Standortdaten zu übermitteln sind. Wir werden diese Informationen nur zur Bereitstellung der Serviceleistung nutzen und werden die Telefonnummer nach Erbringung der Serviceleistung nicht aufbewahren. Sie ermächtigen uns, diese Informationen für diesen Zweck zu verwenden.

Garantien und Haftungsbeschränkungen

Wir können einen ununterbrochenen oder sicheren Zugriff auf unsere Serviceleistungen nicht garantieren und der Betrieb der Serviceleistung und der Website kann durch zahlreiche Faktoren, die außerhalb unserer Kontrolle liegen, beeinträchtigt werden. Soweit gesetzlich zulässig, lehnen wir dementsprechend alle ausdrücklichen und stillschweigenden Haftungsgründe und -bedingungen ab. Wir haften nicht für den Verlust von Geld, Goodwill oder Ansehen oder für direkte, konkrete, indirekte Schäden oder Folgeschäden, die aus Ihrer Nutzung unserer Serviceleistung oder unserer Website entstehen. Manche Rechtsprechungen gestatten keinen Haftungsausschluss oder einen Ausschluss von Schadensersatzansprüchen, so dass derartige Ausschlüsse eventuell nicht auf Sie zutreffen.

Sofern wir haften, beschränkt sich unsere Haftung unbeschadet des vorherigen Absatzes Ihnen oder einem Dritten gegenüber auf den höheren Wert von entweder (a) der Höhe der Gesamtgebühren, die Sie für die Serviceleistung in den 12 Monaten vor dem haftungsbegründenden Tatbestand entrichtet haben, oder (b) USD 100.

Haftungsfreistellung

Sie halten uns (und unsere leitenden Angestellten, Geschäftsführer, Vertreter, Tochtergesellschaften, Joint Ventures und Mitarbeiter) schad- und klaglos gegen alle Ansprüche oder Forderungen, einschließlich angemessener Anwaltsgebühren, die von einem Dritten aufgrund oder infolge Ihres Verstoßes gegen diese Vereinbarung oder Ihrer Verletzung von Gesetzen oder von Rechten eines Dritten oder Ihrer Nutzung der Serviceleistung geltend gemacht werden, soweit nicht durch den Verstoß gegen die Vereinbarung verursacht.

Sonstiges

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Vereinbarung ungültig oder aufgrund eines Gerichts- oder Schiedsbeschlusses oder einer Entscheidung eines zuständigen Gerichts nicht durchsetzbar sein, so wird die Gültigkeit und Durchsetzbarkeit der übrigen Vereinbarung davon nicht berührt. Änderungen oder Ergänzungen dieser AGBs können von Zeit zu Zeit von uns jederzeit nach unserem eigenem Ermessen vorgenommen werden und treten am Tag der Einstellung in Kraft. Bitte informieren Sie sich regelmäßig über eventuelle Änderungen. Diese AGBs ergänzen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Datenschutzbestimmungen im Zusammenhang mit der Nutzung der Mastercard-Website und stellen gemeinsam mit ihnen die gesamte, vollständige und endgültige Vereinbarung im Hinblick auf den Vertragsgegenstand dar. Alle Streitfragen unterliegen dem Recht des Staates New York.